History - Airmatec

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

History

FIRMA

April 2016

Airmatec wird Vertriebspartner von Trig Avionics Limited.

August 2015

Airmatec feiert das 10-jährige Jubiläum mit einem Fly-In in Thun. Sie sind herzlich eingeladen. Flyer

August 2013

Wir feiern einen weiteren vollwertigen Mechaniker: Stefan Berchtold erhält vom BAZL die B1-Lizenz für das Group rating SEP/MEP ("multi and single engine piston"). BRAVO!

Mai 2013

Airmatec wird offizieller Schweizer Vertreter für Robin New Aircraft.

Januar 2012

Auch René Berndt erhält vom BAZL die B1-Lizenz für das Group rating SEP / MEP ("multi and single engine piston"). Das Foto zeigt ihn bei seiner ersten Amtshandlung!   

Herbst 2011

Die jahrelangen Bemühungen zur Förderung eigenen Mechaniker-Nachwuchses tragen Früchte: Torsten Gick erhält vom Luftfahrt Bundesamt die Lizenz für einmotorige Flugzeuge in Holz, Metall und Kunststoff-Bauweise. Wir gratulieren!   

Herbst 2011

Airmatec erhält die Berechtigung zu Wartung von Flugzeugen der Cessna 208 Serie

Herbst 2008

VLL, Annex ll
Airmatec erhält als erster Betrieb das Approval des BAZL zum Unterhalt von so genannten Annex ll-Flugzeugen , d.h. Flugzeugen, die nicht unter die EASA-Gesetzgebung fallen.
Die Aufrechterhaltung der Continuing Airworthiness (vornehmlich älterer) Flugzeuge verbleibt bei den Nationalen Behörden. Zu diesem Zweck erlassen diese eigene Gesetze (VLL, SR 748.215.1). Airmatec hat nun also die Berechtigung erhalten, Flugzeuge in Übereinstimmung mit dem entsprechenden Gesetz zu warten.   

Der "Anhang VLL" beschreibt, gestützt auf die Verordnung über die Lufttüchtigkeit von Luftfahrzeugen (VLL, SR 748.215.1), die Verfahren der Firma Airmatec zur Durchführung und Bescheinigung von Unterhaltsarbeiten an „Annex II-Luftfahrzeugen" und deren Teilen. Sie sind verbindlich einzuhalten, wenn Arbeiten und Aufträge gemäss der VLL durchgeführt werden.   

Juni
2007

Der alte gelbe Hallenboden sieht genau so aus und schluckt viel Licht. Nach zwei Wochenend-Einsätzen ist der Boden neu gestrichen und vermittelt sauberen Eindruck.

Juni
2007

Erweiterung der Cap-Liste um
- Embraer 135/145
- Beech Premier (Raytheon 390)

April
2007

Erlangung Status als "Diamond Service Center"

Februar
2006

Erlangung Status "Thielert Service Center"  (später Centurion, heute Technify)

1. Juli 2005


Aufnahme der Geschäftstätigkeit

Frühling 2005


Die Suche nach dem Logo ist interessant. Ganz recht ist übrigens die Nummer 2 nach dem letztendlich gewählten Logo!

 
Copyright 2017. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü